Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann<br>Der Komponist als Chronist: Telemanns Gelegenheitsmusik als musikalisches Tagebuch

Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann
Der Komponist als Chronist: Telemanns Gelegenheitsmusik als musikalisches Tagebuch
Am Donnerstag, 5. Oktober 2017, 14.00 Uhr

Eintritt frei

Georg Philipp Telemann Kuperstich von Georg Lichtensteger um 1744

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

Symposium der Frankfurter Telemann-Gesellschaft e.V. und des Instituts für Musikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt

14:00 Uhr
Eröffnung
14:30 – 15:15 Uhr
Joachim Kremer (Stuttgart): Die Musik als Spiegel der Welt – der Widerhall des Außermusikalischen als ästhetische Anregung
15:15 – 16:00
Wolfgang Hirschmann (Halle): Telemanns Musiken zu Kirchen- und Altareinweihungen als kompositorische Biographie
16:30 – 17:15 Uhr
Rashid-S. Pegah (Berlin): Eine Kaiserkrönung und drei Hochzeiten. Bemerkungen zu einigen Gelegenheitswerken Georg Philipp Telemanns
17:15 – 18:00
Silke Reich (Frankfurt am Main): Die Oper als Gelegenheitskomposition: Margaretha, Königin von Castillien (1730)

Eintritt frei, begrenztes Platzangebot, keine Anmeldung erforderlich
Kooperationspartner: Frankfurter Telemann-Gesellschaft e.V., Goethe-Universität, Institut für Musikwissenschaft, Frankfurter Bürgerstiftung