Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann<br>Georg Philipp Telemann: Geistliche und weltliche Kantaten<br>Konzert mit dem Neumeyer Consort und Jasmin Hörner

Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann
Georg Philipp Telemann: Geistliche und weltliche Kantaten
Konzert mit dem Neumeyer Consort und Jasmin Hörner
Am Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19.30 Uhr
Neumeyer Consort © Neumeyer Consort

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

Jasmin Hörner Sopran
Johannes Herres Blockflöte
Sophie Roth Traversflöte
Monika Grabowska Barockvioline
Felix Koch Barockcello
Markus Stein Cembalo/ Orgel
Moderation: Prof. Felix Koch

Das Neumeyer Consort wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, die Lebendigkeit und Vielseitigkeit barocker Musik in unterschiedlichen Besetzungsmöglichkeiten hörbar zu machen. Somit reicht die Besetzungsvielfalt des Neumeyer Consort, je nach Konzertprogramm, vom groß besetzten Barockorchester bis hin zu einer kammermusikalischen Formation.

1725/26 erschien Telemanns erster Kantatenjahrgang „Der Harmonische Gottesdienst“ in Druck - und dieser Kantatenjahrgang nicht etwa für eine große Besetzung mit Solisten, Chor und Orchester, sondern in kammermusikalischer Form für eine Singstimme, ein Melodieinstrument und Basso Continuo. In den Folgejahren entstanden zudem, ebenfalls für kammermusikalische Besetzung, mehrere Zyklen unter dem Titel „Moralischen Kantaten“, in denen Telemann weltliche Themen musikalisch vertont.

Zum Telemann-Julibäumsjahr 2017 erklingen Sopran-Kantaten, die mit unterschiedlichen Solo-Instrumenten Telemanns  verknüpft werden und durch Einflechten Telemannscher Kammermusiksätze als Sinfoniae und instrumentalen „Arien“ eine ganz besondere Form bekommen.

Anschließend Ausstellungseröffnung

Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung (Förderer), Freundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung (Förderer), Frankfurter Bürgerstiftung (Projektleitung)