« zurück zur Übersicht

»Freiheit, die ich meine«

„Mäzene, Stifter, Stadtkultur“,  Schriften der Frankfurter Bürgerstiftung, Band 1

Zum 150. Geburtstag des Paulskirchenparlaments wurde die „Bildpublizistik einer deutschen Revolution“ in 30 Karikaturen aus der graphischen Sammlung des Städel gezeigt. Diese Blätter waren bis dahin noch nie ausgestellt worden. Das Schlagwort der Jahre 1848/49 war „Preßfreiheit“. In den Jahren 1848 – 50 wurden mehr Zeitungen gegründet als vorher bestanden hatten. Der Ausstellungskatalog zeigt Zeichnungen von den ersten Unruhen in Frankfurt am Main (März 1848) bis zur Verlegung der sogenannten „Rumpfparlaments“ nach Stuttgart (Mai 1849).

Jürgen Eichenauer und Clemens Greve  (Hrsg.), „Freiheit, die ich meine…“, Ausstellungskatalog und Veranstaltungskalender der Frankfurter Bürgerstiftung im Holzhausenschlößchen zum 150. Jubiläum des Paulskirchenparlamentes, „Mäzene, Stifter, Stadtkultur“,  Schriften der Frankfurter Bürgerstiftung, Band 1, Clausen & Bosse, Leck, 1998, 92 (gez.) Seiten mit Abbildungen

Info: »Freiheit, die ich meine«