« zurück zur Übersicht

Martin Stadtfeld: Goldberg-Variationen

Im September 2002 spielte Martin Stadtfeld zum ersten Mal im Holzhausenschlößchen in der Reihe „Schloßkonzerte junger Musiker“. Nach diesem Auftritt entschloß sich die Frankfurter Bürgerstiftung zusammen mit der Cronstetten-Stiftung, Stadtfelds Interpretation der „Goldberg-Variationen“ auf CD festzuhalten.
Martin Stadtfeld wurde 1980 in Koblenz geboren und studiert seit dem 14. Lebensjahr an der Musikhochschule Frankfurt bei Lev Natochenny. Seit seinem Konzertdebüt im Alter von neun Jahren führten ihn Auftritte in wichtige Zentren Europas und der USA und mit bedeutenden Orchestern zusammen. Im Jahr 2002 gewann Martin Stadtfeld als erster deutscher Pianist in der Geschichte des Wettbewerbs den 1. Preis beim Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig.

Gesamtlaufzeit: 66:07 Minuten
Copyright: Frankfurter Bürgerstiftung in freundlicher Zusammenarbeit mit Sony Classical in Koproduktion mit der Südwestfunk SWR2 und der Cronstett' und Hynspergischen Evangelischen Stiftung
ISBN 3-934123-05-8

Info: CD - Martin Stadtfeld: Goldberg-Variationen von J.S. Bach