Salon kontrovers: Briefe – schreiben und lesen<br>Verehrter Blauer Reiter<br>Aus dem Briefwechsel zwischen Else Lasker Schüler und Franz Marc

Salon kontrovers: Briefe – schreiben und lesen
Verehrter Blauer Reiter
Aus dem Briefwechsel zwischen Else Lasker Schüler und Franz Marc
Am Donnerstag, 23. März 2017, 19.30 Uhr
Birgitta Assheuer © Alexander Paul Englert

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

Gelesen von Birgitta Assheuer und Torben Kessler
Konzeption: Hanne Kulessa
 
Ein verrückter Briefwechsel über das Leben und die Kunst zwischen der Schriftstellerin Else Lasker-Schüler (1869-1945) und dem Maler Franz Marc (1880-1916), dem sich seine Frau Maria teilweise anschloss.
„Blauer Reiter. Ich bin aus Galiläa, ging dann nach Bagdad, kam dann nach Theben. So erklärt sich alles. Grüße dein Gemahl. Der Prinz.“ (Else Lasker Schüler an Franz Marc am 28.11.1912)

Die Briefe werden gelesen von Birgitta Assheuer, Sprecherin in Kultur- und Literatursendungen der Rundfunkanstalten, bei Musik- und Literaturfestivals, in Kino- und Fernsehdokumentationen sowie in Hörbuchproduktionen, und Torben Kessler, seit 2009 festes Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt, daneben war er in Fernsehserien wie „Tatort“, „SOKO Leipzig“ und „Polizeiruf 110“ sowie im Kinofilm „Der Baader Meinhof Komplex“ zu sehen und ist in zahlreichen Hörspielen, sowie als Interpret von Hörbüchern zu erleben.

Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung (Förderer), Freundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung (Förderer) Frankfurter Bürgerstiftung (Projektleitung)