Salon kontrovers | Lesung im Holzhausenschlösschen

Am 16. Juni wurde das Holzhausenschlösschen wieder zum Salon kontrovers. Gemeinsam mit der hr2-Redakteurin Hanne Kulessa präsentierten wir eine weitere Lesung unserer literarischen Reihe mit Auszügen aus den Tagebüchern von Samuel Pepys. Der aus dem Schauspiel Frankfurt bekannte Schauspieler Torben Kessler las aus den Tagebüchern des wohlmöglich korruptesten Menschen des 17. Jahrhunderts.  Der Sekretär des britischen Flottenamtes notierte in seinen Schriften das Private und das Öffentliche, die Alltagsbeschwerden ebenso wie die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse. Berühmt wurden seine Tagebücher, nachdem sie spät entdeckt und veröffentlicht wurden, für die Schilderungen der Pest und des Großen Brandes in London. Eine Fundgrube für Historiker und für das Publikum im Holzhausenschlösschen.