« zurück zur Übersicht

»DAS NEUE FRANKFURT. PLANEN UND BAUEN FÜR DIE METROPOLE DER MODERNE«

Unter dem Schlagwort „Das Neue Frankfurt“ wurde in Frankfurt am Main zwischen 1925 und 1932 eines der international wichtigsten und ambitioniertesten Stadterneuerungsprojekte der Klassischen Moderne umgesetzt. Geplant vom Magistrat und koordiniert von Ernst May und Martin Elsässer umfasste es Wohn- und Siedlungskomplexe, Schulen, Krankenhäuser, Verwaltungs- und Sakralbauten, darunter Ikonen der Architektur wie die Großmarkthalle (den heutigen Sitz der Europäischen Zentralbank).
 
Christian Welzbacher: Das Neue Frankfurt. Planen und Bauen für die Metropole der Moderne, Frankfurter Architektur und Geschichte Band 4, Publikationen der Frankfurter Bürgerstiftung und der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung, herausgegeben von Clemens Greve und Franziska Vorhagen, Deutscher Kunstverlag 2016, 96 Seiten mit Abbildungen

Info: Info: Christian Welzbacher: Das Neue Frankfurt. Planen und Bauen für die Metropole der Moderne, Frankfurter Architektur und Geschichte Band 4, Deutscher Kunstverlag 2016, 96 Seiten mit Abbildungen